Komfortprogrammierungen


Folgende Fahrzeuge lassen sich auf diese Weise umprogrammieren:

VW Golf IV / Bora => 1997 - 2002
VW Beetle => 1999 - 2001
VW Passat => 1997 - 2005
Polo Classic => 2000 - 2002

Skoda Octavia => 1997 - 2005

Seat Leon => 2000-2001
Seat Toledo => 1999-2001

Fensterheber betätigen über die originale Funkfernbedienung

Bei Fahrzeugen der VW - Gruppe ist es möglich,
Mittels gedreht gehaltenem Schlüssel in einem Schloss der vorderen Türen die Fensterheber zu betätigen.
Es gibt inzwischen eine Möglichkeit, diese Funktion auch über die ORIGINALE Funkfernbedienung zu nutzen.
Dazu müssen einige Inhalte des fahrzeugeigenen Komfortsteuergerätes geändert werden.

Bei Fahrzeugen mit Steuergeräten der älteren Generation kann zusätzlich gewählt werden,
welche Fenster bei betätigen der Funktion per FUNKFERNBEDIENUNG geöffnet werden sollen.

Es ist also möglich, z.B. die Fenster vorn links und hinten rechts zu öffnen,
wobei die Fenster vorn rechts und hinten links unberührt bleiben und keinerlei Bewegung ausführen.

Anti - Polenschlüssel - Sicherheitsupdate Komfortsteuergeräte

Das Komfortsteuergerät bei Fahrzeugen ab Modelljahr 2002 kann so umprogrammiert werden,
dass es nicht möglich ist, mittels Schlüsseldrehen im Türschloss die Diebstahlwarnanlage (DWA) zu deaktivieren!!!

Möglich ist diese Funktion zB bei:
- Golf IV / Bora ab Modelljahr 2002
- Passat3BG
- Skoda Octavia
.....und Baugleiche mit Steuergeräten der neuen Generation

Komfortsteuergeräte der älteren Generation (vor Modelljahr 2002) können nicht in dieser Art umprogrammiert werden.

Funktionsbeschreibung:
Das Fahrzeug wird per Funkfernbedienung verriegelt, was auch die DWA aktiviert.
Wird nun das Fahrzeug wieder per Funk geöffnet, so bleibt alles beim alten und das Fahrzeug entriegelt,
wobei die DWA ebenfalls deaktiviert wird.
Wird das Fahrzeug jedoch durch drehen des Schlüssels im Türschloss entriegelt,
so wird nur die Zentralverriegelung entriegelt und die DWA bleibt aktiv!!!!!!!

Wird nun die Tür nicht bewegt, so bleibt das Fahrzeug zwar offen,
die DWA jedoch bleibt weiterhin aktiv!!!
Wird nun eine Tür geöffnet, so bleibt ein Zeitraum von 15s,
um die Zündung mit einem an die Wegfahrsperre angelernten Schlüssel einzuschalten.
Erst dadurch wird die DWA deaktiviert!!!!
Wird in dieser Zeit die Zündung nicht mit dem korrekten Schlüssel eingeschaltet,
so wird direkt die Hupe oder Sirene des Fahrzeugs aktiviert um einen Einbruch zu melden!

Dieses Feature ist in der Hinsicht nützlich,
das man nun mittels des so genannten Polenschlüssel
die DWA nicht mehr deaktivieren kann!!!
(gewaltsames entriegeln der ZV)

Navigationsgeräte / TV

Navigationsgeräte mit integriertem Fernseher oder DVD-Player stoppen die
Wiedergabe des Mediums sobald sich das Fahrzeug in Bewegung befindet.

Navigationsgeräte wie zum Beispiel das MMI von Audi,
wie sie beispielsweise im Audi A6, A8, Q7 usw. verbaut sind
lassen sich so umprogrammieren, das sie auch während der Fahrt
weiter die Videoquelle wiedergeben.

Die Navigationsfunktionen, Telefonfunktionen usw
werden durch diese Umprogrammierung nicht beeinträchtigt.
Alle Funktionen sind genauso aktiv, als würde man mit dem Fahrzeug stillstehen.

Ich weise darauf hin, das diese Option in Deutschland nicht zulässig ist!

Auto-Lock / Unlock , Hupenantaktung bei ver-/entriegeln, ...............

Auto - Lock / Unlock:

Bei überschreiten von 15km/h wird das Fahrzeug automatisch verriegelt, Entriegelung durch Schlüssel abziehen


Hupenantaktung:

Bei ver- / entriegeln hupt das Fahrzeug 1x / 2x (akustische Bestätigung) [in D offiziell nicht zugelassen!!!]


Blinker an / aus:

Blinkerbestätigung bei ver- / entriegeln kann aktiviert / deaktiviert werden

   
© 2016 FTE-online.de